Kokos-Limetten-Kugeln

Mein Freund liebt alles, was irgendwie mit Kokos zu tun hat, abgöttisch. Deswegen habe ich ihm flux nach einem Weight-Watchers-Rezept, das ich etwas abgewandelt habe, Limetten-Kokoskugeln gebacken:



Zutaten für etwa 50 Stück:


1 Eigelb

1 Päckchen Vanillezucker

125g Halbfettmargarine

100g Zucker

100g Kokosraspeln

175g Mehl

Limettensaft nach Belieben


Zubereitung:


Eigelb, Margarine, Vanillezucker und Zucker gut vermengen.

Anschließend 25g Mehl dazu geben und gut unter den Teig rühren. Erneut 25g Mehl dazu geben und wieder unter die Masse mengen. Diesen Schritt so oft wiederholen, bis das ganze Mehl im Teig ist.

Nun noch 75g der Kokosraspeln und Limettensaft ganz nach Belieben (da hilft nur Teig naschen … äh … Abschmecken ) Die restlichen Kokosraspeln in eine kleine Schüssel geben und beiseite stellen.

Nun den Teig eine Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stecken.

Nacjh der Kühlzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

Anschließend die Hände etwas anfeuchten und mit einem Teelöffel ein kleines Stück Teig abstechen und auf eine Handfläche legen.


Nun mit beiden Händen zwischen den Handflächen zu einer Kugel rollen. Diese danach in den beiseite gestellten Kokosraspeln rollen und auf das Backblech setzen.

So oft wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.


Anschließend ca. 12 – 17min backen bis die Kugeln auf leichten Druck mit dem Finger nicht mehr sehr stark nachgeben. Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Leckerbissen auf ein Kuchengitter umsiedeln, damit sie abkühlen können.


In einer verschließbaren Box halten die Kugeln etwa zwei bis drei Wochen.

Guten Appetit!


Varianten:


Ihr könnt die Kokosraspeln vorher ohne Fett in einer Pfanne rösten, dann werden die Kugeln braun.

Ihr könnt statt dem Limettensaft natürlich auch Zitronen- oder Orangensaft nehmen oder bzw. und einen Schuss Rum oder Amaretto in den Teig geben.



 

 

7.9.12 20:11

Letzte Einträge: Kartoffel-Hähnchen-Pfanne mit Mozzarella, Paprika und Pesto, Pangasiusfilet mit Zitronenbutter, Firschkäse-Spinat und Linsen, Black & White Törtchen ohne Backen, Selbst gemachte Ziegenfrisckäse-Ravioli

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Simon (7.9.12 23:11)
Also ich bin der Freund und kann nur sagen, Julia weiß, was sie tut, wenn sie kocht. Ich freu mich immer wieder sehr auf das gemeinsame Essen und meine eigenen eher bescheidene Kochkünste reichen da nicht hin (aber gut, was kann ich hier auch sonst schreiben ohne eine Beziehungskrise auszulösen (nein im Ernst, ich meins auch wirklich so (Ehrlich!))).

Weiter so Schatz!

HDGDL!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen